Sigismund Geuer

Sigismund Geuer studierte Malerei bei Harald Duwe in Kiel sowie Völkerkunde an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und der Universität Göttingen.
Den Auftrag, Ehrenbürger Paul Osterhof zu portraitieren, erhielt der Künstler von der Stadt. Der in Neumünster geborene und als Fabrikant in Berlin lebende Paul Osterhof stiftete 1976 der Stadt eine größere Geldsumme zum Ankauf moderner Kunst.
In den meisten Bildern Sigismund Geuers geht es um die Erfassung eines kurzen Moments, eines Augenblicks. Die Flüchtigkeit zeigt sich in der ungewöhnlichen Portrait-Darstellung im Außenraum: Paul Osterhof ist in Bewegung, überquert gerade eine Brücke und ist im nächsten Moment schon wieder verschwunden. Trotzdem kann der Betrachter eine harmonische, klare Beziehung aufbauen. Die Bahngleise und die Silhouette der Stadt im Hintergrund sind im Stil des Realismus der 1920er Jahre und ohne Detailverliebtheit gemalt.

1953 in Neumünster geboren

Portrait des Ehrenbürgers
Paul Osterhof
1977
Acryl auf Leinwand
Erworben 1977
Standort: Neues Rathaus
Flur 2. Obergeschoss Süd