August-Westphalen-Reisestipendium – Schenkung Suse Westphalen

Dieses seit 24.10.2000 alle zwei Jahre verliehene Stipendium in Höhe von 2500 Euro ist dem Gedächtnis des großen Neumünsteraner Landschaftsmaler August Westphalen, der von 1864 bis 1957 lebte, gewidmet.
Dieses Reisestipendium soll StudentInnen bzw. AbsolventInnen – deren Examen nicht länger als vier Jahre zurückliegt – der Studienrichtung Malerei an der Muthesius Hochschule in Kiel (oder, wenn sie aus Neumünster stammen, an welcher Hochschule auch immer) Studienreisen oder Studienaufenthalte in anderen Ländern oder Städten ermöglichen und ist vorzugsweise an MalerInnen zu vergeben, die sich schwerpunktmäßig der Darstellung der Landschaft widmen.

Preisträger des Jahres 2010
ist der Maler und Student an der Muthesius Kunsthochschule, Michael Neugebauer. Anlässlich seiner Ausstellungseröffnung in der Volksbank Neumünster wurde ihm der Preis am 16. November 2010 verliehen.

Das Vorschlagsrecht für StipendiatInnen steht ausschließlich den jeweiligen Mitgliedern des Stipendiumsbeirates zu. Eigenbewerbungen von Studienbewerbern finden keine Berücksichtigung.

Verbunden mit dem Stipendium ist eine Einzelausstellung in Neumünster. Der erste Preisträger war der in Felde bei Kiel lebende Maler Jan Helbig, der zweite der Kieler Maler Gehrd Grothusen.

Stadt Neumünster
Kulturbüro
Brachenfelder Straße 45
24534 Neumünster
Telefon: (04321) 942-3117
kulturbuero@neumuenster.de
»» Kulturbüro